Archiv

Tetragrammaton

Eine kleine Fleißarbeit: Eine (hoffentlich halbwegs) vollständige Auflistung der Stellen, wo nicht einfach das Wort „Jehova“ im Text der Psalmen auftaucht, sondern wo ausdrücklich vom „Namen Gottes“ die Rede ist. Diese Stellen zeigen auch in den meisten Übersetzungen, die den Namen Gottes mit HERR wiedergeben, was die Bibel über den Namen Gottes sagt. Eine Ausnahme sind einige „freie Übersetzungen“, die nicht nur den Namen Gottes an sich aus der Übersetzung gestrichen haben, sondern darüber hinaus auch noch jede Bezugnahme auf diesen Namen entfernt haben. Die schlimmsten Übersetzungen in dieser Frage sind die Gute Nachricht und Hoffnung für Alle.

Die Textstellen sind nach der NWÜ zitiert, daher muss man bei anderen Bibeln die abweichende Kapitel- und Verseinteilung beachten..

Ganz unten findest du dann noch vier Bibeltexte, die davon reden, was es in der Bibel bedeutet, wenn ein Name nicht mehr benutzt wurde.

Eine ähnliche Zusammenstellung für das NT findest du auf meinem alten Blog.

Read More

Wie ich in einem Kommentar kürzlich bemerkte, macht die Besprechung von Römer 10,13 etwas zu viel Aufwand, und muss deswegen nach hinten geschoben werden, bis ich dafür Zeit finde. In der Zwischenzeit will ich mich mit einem entspannenderen Punkt beschäftigen: Einem weiteren Bibeltext, der benutzt wird, um Zeugen Jehovas und ihre Benutzung des Gottesnamens zu kritisieren, nämlich Apostelgeschichte 1,8. Und wie wir sehen, wird bereits dieser Artikel ziemlich lang. Zwar spricht der Text nicht direkt über irgendwelche Namen und deren Benutzung, aber er wird von Zeit zu Zeit auf die Eigenbezeichnung der Zeugen Jehovas angewendet. Die Behauptung wird aufgestellt, dass dieser Bibelvers es ausschließt, dass sich Christen als „Zeugen Jehovas“ bezeichnen können, sollen oder dürfen. Read More

In meinem letzten Beitrag habe ich mich mit der Idee auseinandergesetzt, dass Apostelgeschichte 4,12 davon die Rede ist, dass Christen nur den Namen Jesu zur Rettung benötigen. Ein Vers, den ich dabei bewusst ausließ, stammt aus Apostelgeschichte 2,21. Hier zitiert Petrus den Propheten Joel in seiner Rede zu Pfingsten: „wer den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden“.

Wen meint Petrus damit? Für L. Gassmann ist diese Frage folgendermaßen zu beantworten:

Read More

Ein beliebter Vorwurf an Zeugen Jehovas lautet (salopp formuliert): Es ist sinnlos, solch einen Nachdruck auf den Namen Gottes „Jehova“ zu legen, denn es ist (allein) der Name „Jesus“, in dem wir gerettet werden.

Dieser Vorwurf wird dann gerne mit einigen Bibeltexten garniert, wie z.B. Apostelgeschichte 4,12; Römer 10,13; Philipper 2,9-11. Wenn wir uns diese Verse anschauen, dann könnte man auf den ersten Blick auf die Idee kommen, dass dort davon die Rede ist, dass es der Name „Jesus“ ist, der allein mit unserer Rettung verknüpft ist. Read More